Whey Shakes

muskelaufbau-shakeWhey Protein ist wohl das bekannteste Supplement in der Bodybuilding-Szene. Whey liefert das so dringend benötigte Protein in hochkonzentrierter Form und überzeugt dadurch, dass der Körper das Produkt besonders schnell aufnehmen kann. Die besten Zeitpunkte für die Einnahme sind allgemein gehalten direkt nach dem Aufstehen oder aber nach einem harten Training.

Doch nicht jeder Sportler profitiert von dem gleichen Whey-Produkt. So gilt es für die verschiedenen Anforderungen auch das richtige Produkt zur Hand zu haben. Es gibt zahlreiche Whey Protein Shakes Rezepte, die in ihrer Zusammensetzung variieren. So konsumieren Kraftsportler beispielsweise vorrangig hochkonzentrierte Aminosäuren, die der Körper direkt aufnahmen und zum Muskelaufbau verwerten kann. Damit wird der Erfolg maximiert und die Regeneration der Muskeln unterstützt und beschleunigt. Durch die Einnahme von Proteinshakes soll verhindert werden, dass der Körper während und nach einem Training die eigene Muskelmasse abbaut, um die geleerten Energiespeicher wieder aufzuladen. Daher muss ein Kraftsportler ohnehin immer auf seinen Eiweißkonsum achten. Die Empfehlungen über die optimale tägliche Zufuhr gehen dabei weit auseinander. Viele Experten sind der Meinung, dass bereits der Konsum von einem Gramm pro Kilogramm Körpergewicht ausreichend ist, andere sagen hingegen, dass man bedenkenlos 3 Gramm oder gar noch mehr zu sich nehmen kann. Ein guter Richtwert ist allerdings ca. 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht.

Reine Whey Shakes lassen sich aber auch kombinieren. So schwören viele Athleten nach dem Training auf einen Post-Workout-Shake, der neben Whey auch noch Dextrose oder Creatin enthält, die ebenfalls einen positiven Effekt auf den Muskelaufbau haben können. Shakes sind bspw. auch in einer kohlehydratarmen Diät eine gute Option, denn man kann mit ihnen ganze Mahlzeiten ersetzen ohne dabei auf die wichtigen Nährstoffe verzichten zu müssen. Gute Whey-Produkte haben kaum Fett oder Zucker und können somit bedenkenlos 1-2x täglich konsumiert werden. Dauerhaft sollte man allerdings nicht in zu hohem Maß auf Nahrungsergänzungsmittel wie Whey setzen, denn diese ersetzen niemals eine komplett ausgewogene und gesunder Ernährung.

Bei der Zubereitung von Whey Shakes gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Qualität und Geschmack des Produktes kann man das Pulver problemlos in Wasser lösen. Einige Produkte schmecken jedoch nur, wenn man sie in Milch löst. Um die Löslichkeit zu optimieren empfiehlt sich natürlich ein Shaker mit einem Sieb, der größere Whey-Klümpchen verhindert. Für ganz ausgefallene Kunden gibt es mittlerweile geschmacklose Proteinpulver, die man sich mit sogenannten Flavour-Dops verfeinern kann. So kann man beispielsweise verschiedene Geschmacksrichtungen erwerben und dann je nach Laune täglich variieren um etwas Abwechslung in den Supplementierungs-Alltag zu bringen.

 

Category:
Tag: , ,

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.