Zahnschmerzen – Ursachen

zahnarzt-kinderEin erwachsener Mensch verfügt über 32 Zähne, die jede Menge Pflege benötigen und ab und zu sicherlich mal tierische Schmerzen verursachen. Jeder Zahn wird mit Nervenfasern und Blutgefäßen versorgt. Im Kieferknochen befinden sich Öffnungen, durch die Nervenfasern von unten in die Zahnwurzel eindringen können. Wenn der Zahn sich nur ein bisschen verändert, was oft bei eingeklemmten Speiseresten der Fall ist, nimmt der Mensch dies direkt wahr. Zahnbein und Zahnschmelz bieten jedoch einen Schutzmantel um das sensible Innere und sorgen dafür, dass Nahrung und andere Einflüsse nicht ins Zahninnere gelangen. Wenn Karies entsteht, wird die Schutzmauer durchbrochen, sodass Zahnschmerzen entstehen.

Meistens kommt es zu Zahnschmerzen, wenn man seine Zähne nicht gut pflegt oder eine Entzündung im Mundraum hat. Wenn die Zahnsubstanz einmal zerstört ist, kann diese nicht mehr auf natürlichem Wege ersetzt werden. Von daher ist die Mundhygiene unglaublich wichtig. Karies oder Zahnfäule ist sehr schmerzhaft. Hierbei gelangen Bakterien ins Zahninnere. Wenn Plaque nicht öfter entfernt wird, wird der Zahn einen erheblichen Schaden erfahren, sodass der Zahnschmelz kaputtgeht und somit ein „Loch im Zahn“ vorhanden ist. Bei einer Zahnwurzelentzündung handelt es sich um eine zu spät entdeckte Karies. Die Bakterien breiten sich dann bis zum Zahnnerv aus. Es entsteht eine Schwellung im Zahnmarkt, sodass ein großer Druck auf den Nerv ausgeübt wird. Man wird sehr starke und pulsierende Schmerzen spüren, die kaum auszuhalten sind. Irgendwann wird der Nerv dann vermutlich absterben, sodass die Schmerzen zwar nachlassen, die Entzündung aber bis in die Wurzelspitze vordringt. Der Zahn reagiert dann sehr schmerzhaft auf Druck.

Bei Abszessen handelt es sich um eine Zahnwurzelentzündung, die sich auf das Weichgewebe ausbreiten und dort Abszesse verursachen kann. Eine ebenfalls häufig auftretende Zahnerkrankung ist die Zahnfleischentzündung, dir auch Parodontitis genannt wird. Diese wird durch Bakterien und eine zu geringe Mundhygiene verursacht. Das Zahnfleisch schwillt und das wiederum sorgt dafür, dass es zu Knochenschwund kommt. Die Entzündung macht sich als dumpfer Schmerz bemerkbar.

Kopfschmerzen und Migräne werden oft von Zahnschmerzen ausgelöst. Meistens handelt es sich um einen einseitigen und pochenden Schmerz im Kopf, der früher oder später auch die Zähne erfassen wird. Menschen, die oft an Migräne leiden, sollten ihre Zähne mal genauer kontrollieren lassen.

Luzern Zahnarzt Zahnschmerzen

Beim Zahnarzt in Luzern kann man sich umfassend untersuchen lassen. Hier befinden sich viele Spezialisten und gut ausgebildete Ärzte, die sich gut um ihre Patienten kümmern. Zur Diagnose stehen neue Technologien und Methoden bereit, die die gesamte Untersuchung vereinfachen. Viele Ärzte wissen nicht, dass auch Erkrankungen im Ohr oft in den Kiefer und die Zähne ausstrahlen und somit in erster Linie das Ohr und nicht die Zähne eine Behandlung benötigen. Luzern verfügt außerdem über ein unheimlich gutes Implantologiezentrum, in dem Zahnimplantate an fast jedem Tag gesetzt werden.

 

Category:

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.